Praxis

BEREICHE
Die Praxis ist in verschiedene Bereiche gegliedert. Natürlich werden sie auch Mitarbeiter an verschiedenen Positionen sehen. Im Empfangsbereich können Sie auf einem Aushang die aktuellen Zuständigkeiten für den Tag ersehen.

Der Anmeldebereich ist ein sehr gefragter Ort. Patienten melden sich hier beim Eintreffen in der Praxis an. Hier bekommen Sie nach Ihrem Arztbesuch gegebenenfalls Verlaufs- oder Untersuchungstermine und Rezepte. Das Telefon wird von einer Mitarbeiterin ganztags betreut. Da gelegentlich ein schwerwiegenderes Problem diskutiert werden muss, bitten wir sie um Verständnis, wenn sie nicht sofort durchkommen sollten. Sollten Sie unerwartet Probleme mit der Kontaktaufnahme haben, gibt es immer die Möglichkeit uns ein Fax oder eine E-Mail zu schreiben. Beachten Sie bitte jedoch, dass wir aufgrund der großen Anzahl an täglichen E-Mails nicht direkt auf Ihr Anliegen antworten können. Die telefonische Erreichbarkeit ist uns deshalb wichtiger.

In der Sprechstunde werden sie zu Beginn in regelmäßigen Abständen gewogen und der Blutdruck wird erhoben. Wir bitten Sie, wenn möglich, ihre aktuellen Medikamentenlisten und Befunde mitzubringen. Die Unterlagen werde direkt in unser System eingescannt, damit Sie die Originale wieder mit nach Hause nehmen können. Im Verlauf werden der Arztkontakt, die weiteren Untersuchungen und Blutentnahmen erfolgen.

Im eigenen Labor werden die Werte nach der Blutabnahme direkt versorgt.
Manche Laborwerte benötigen bis zu mehreren Tagen der Vorbereitung.

Sollten Beratungen nötig sein, werden Sie auch mit den Mitarbeiterinnen der Ernährungs- und Diabetesberatung sprechen können.

LEISTUNGEN
Die Leistungen unserer Praxis beinhalten die ärztliche Behandlung und Untersuchung. Wir können Ihnen auch ein umfangreiches Beratungs- und Betreuungsangebot bieten. Zusätzlich können wir durch unser eigenes Labor höchste Qualität in der Diagnostik gewährleisten.

BERATUNGSANGEBOT
ERNÄHRUNGSBERATUNG
Die Ernährung spielt eine sehr große Rolle. Sei es aus Notwendigkeit der Gewichtsabnahme , dem Wunsch einer gesunden Ernährung nachgehen zu wollen oder bei Vorliegen von Nahrungsmittelallergien ist eine Ernährungsberatung zumeist sinnvoll. Es gibt Erkrankungen welche eine sehr intensive Beschäftigung mit der Ernährung bedürfen. Hierbei können Sie bei uns kompetent und meist am Tag Ihres Arzttermins eine Beratung erhalten.

Bitte beachten Sie dass die Beratung von den meisten Krankenkassen voll oder in einem Umfang von 80% erstattet wird. Wenige Krankenkassen haben diese Möglichkeit für Ihre Patienten nicht geschaffen. Wir bitten Sie sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzten um dies zu klären.

DIABETESBERATUNG
In der heutigen Zeit sind wir in der Lage auch sehr frühe Formen der Zuckerkrankheit (Typ 2) festzustellen. Eine konsequente Diagnostik und Therapie macht es möglich, die chronische und bedrohlich wirkende Erkrankung positiv zu beeinflussen. Die Änderungen der Ernährung und die Mitarbeit der Angehörigen können ungeahnte Erfolge bringen.

Auch in den Fällen, die eine Therapie mit Insulin nötig machen, hat der Fortschritt Einzug gehalten. Mit verschiedenen Insulinen und Hilfsmitteln können viele Verbesserungen erzielt werden. Digitale Messgeräte können den Alltag erleichtern, so kann z.B. eine Insulinpumpe sehr hilfreich für den Patienten sein.

LABORUNTERSUCHUNGEN
Die Testung der Stoffwechselfunktion und Hormonachsen bedarf sehr unterschiedlicher Untersuchungen. Es kann sein dass Sie nach wenigen Minuten bereits fertig sind oder mehrere Stunden in der Praxis verweilen. In der Regel sind hierfür Blutentnahmen erforderlich. Anschließend werden die Proben direkt in unserem eigenen Hormonlabor versorgt. Wir versuchen, wenn immer möglich, die Anzahl der Untersuchungstage so gering wie möglich zu halten, sodass teilweise auch mehre Untersuchungen an einem Tag erfolgen können. Sollten Sie an Ihrem Termin zeitlich sehr eingeschränkt sein, teilen Sie uns das bitte direkt am Empfang mit damit wir gegebenenfalls die Termine verteilen können.

Selten werden wichtige Laborwerte und Vorsorgeparameter nicht oder nur in bestimmten Situationen von der Krankenkasse bezahlt. Zu diesen Werten gehört z.B. das Prostasta Spezifische Antigen (PSA-Wert) oder die Untersuchung auf Blut im Stuhl (Darmkrebsvorsorge). Sie werden immer vor einer entsprechenden Untersuchung darauf hingewiesen.

Wissenswertes über Tests. (Vorbereitungsbögen, Zeiten und Vermerk über Nüchternheit und Mitnahme von Büchern, Zeitschriften und Musik)

TECHNISCHE UNTERSUCHUNGEN
Atemtests zur Diagnostik einer bakteriellen Fehlbesiedlung, einer Lactose- oder Fructoseintoleranz. Auch eine Magenentleerungs-Störung, wie sie bei langjährigem Diabetes auftritt, kann durch diese Methode diagnostiziert werden.

An technischen Untersuchungen bieten wir u.a. die Knochendichtemessung an. Dies wir bei uns mit der pQCT Methode (periphere quantitative Computer Tomographie) bestimmt. Der Vorteil gegenüber den häufiger im Gebrauch befindlichen Messungen mit DXA ist die deutlich bessere Aussage über die Festigkeit des Knochens da hiermit die Struktur der Knochenbälkchen beurteilt werden kann.

Die Sprungkraftmessung auf einer Sprungplatte erlaubt Aussagen über die Qualität der Muskulatur. Diese Messung wird häufig in Kombination mit der Knochendichte durchgeführt, da durch die Beurteilung beider Ergebnisse in einigen Fällen eine Medikamentöse Therapie umgangen werden kann und die Knochenstruktur durch bestimmte Übungen verbessert werden kann.

Zur Bestimmung der Stoffwechselleistung führen wir eine Body-Impedanz-Messung durch. Hierbei kann die Verteilung von Fett, Wasser und Muskulatur im Körper bestimmt werden. In Fällen mit erhöhter Wassereinlagerung kann hiermit auch die Therapie überwacht werden.

In der Diabetestherapie können insbesondere bei Insulingaben eine kontinuierliche Gewebszuckermessung (CGM) sinnvoll sein. Bei diesem Verfahren ist eine Analyse der Einstellung auch während der Nacht möglich. Über dieses neue System wird über einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen die Stoffwechselsituation überwacht um nach der Auswertung entsprechende Änderungen vornehmen zu können.

Sonographie der Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Bauchorgane, Hoden und Brust beim Mann.

KOOPERATIONEN
ULMMED
Als Mitglied der fachärztlichen Arbeitsgemeinschaft für Qualitätsmedizin Ulm/Neu-Ulm e.V. ulmmed (www.ulmmed.de) sind wir verpflichtet uns regelmäßig intern und extern fortzubilden und durch die flächendeckende Zertifizierung der Praxen garantieren wir höchste Qualität.
Durch die Kooperation mit den Ulmmed Praxen sind alle Informationen in den besten Händen. Der „kurze Dienstweg“ und der persönliche Kontakt unter den Ärzten steigert die Behandlungsqualität.

Endokrinologisch-Neurochirurgische Sprechstunde
Jeden 2. Donnerstag findet in der Neurochirurgischen Universitätsklinik in den Bezirkskliniken in Günzburg unsere Endokrinologisch-Neurochirurgische Sprechstunde statt.
Durch diese Kooperation kann ein Höchstmaß an ambulanter und stationärer interdisziplinärer Versorgung für unsere Patienten gewährleistet werden.

Andere Kooperationen
Wir sind sehr daran interessiert unsere Patienten auch im stationären Umfeld nicht aus den Augen zu verlieren. Darum haben wir eine sehr enge Kooperation mit den umliegenden Kliniken. Im Falle einer Operation sind wir auch in der Vorbereitungsphase mit den chirurgischen Kollegen im direkten Kontakt. Für einen nahtlosen Übergang von der Klinik in die ambulante Betreuung möchten wir sie bestärken, bereits vor der Operation einen entsprechenden Termin für die Nachsorge zu vereinbaren.

PD Dr. Homoki-Hoffmann
Facharzt für Pädiatrie (Kinderheilkunde)
Endokrinologie und Diabetologie
Spezialgebiet Adrenogenitales Syndrom (AGS)
Steht stets als Berater zur Verfügung.
Keine kassenärztliche Patientenversorgung